Neurodermitis auf der Kopfhaut: Haarpflege und Tipps

Die quälenden Symptome von Neurodermitis am Körper sind schon schlimm genug, – auf der Kopfhaut sind sie besonders unangenehm. Denn dort kommt man durch die Haare nur schwer mit der Pflege heran. Wir verraten Ihnen die Ursachen von Neurodermitis auf der Kopfhaut, wie Sie Ihre Haare richtig pflegen, Ihre trockener Kopfhaut verwöhnen und wirksam gegen die Neurodermitis vorgehen können.

Was ist Neurodermitis auf der Kopfhaut? Eine Herausforderung

Starker Juckreiz, trockene Haut, Schuppen und ein ständiges Spannungsgefühl an der Kopfhaut. Neurodermitis auf der Kopfhaut stellt die Pflege der Haut vor einigen Herausforderungen. Erstens reizt die Haarpflege die trockene und entzündete Kopfhaut und andererseits sind die von Neurodermitis betroffenen Stellen oft nur schwer erreichbar. Beides Punkte, die eine Behandlung erschweren. Aber nicht unmöglich machen! Die richtige Pflegeroutine kann Linderung verschaffen.

Der Hauptunterschied ist die Kopfhaut

Die Kopfhaut ist der dickste Hautbereich am ganzen Körper. Sie gehört zur sogenannten Kopfschwarte, dem Gewebeverbund, der das Schädeldach bedeckt. Darüber hinaus bedecken die Kopfhaut besonders viele Talg- und Schweissdrüsen und in etwa 100.000 Haarfollikel. Die dichte Behaarung schützt vor Sonneneinstrahlung und anderen schädlichen Umwelteinflüssen. Genau das macht sie aber besonders anfällig für Neurodermitis. Oft wird die Kopfhaut zusätzlich durch falsche oder zu aggressive Pflege gereizt. Wir empfehlen Ihnen Pflegeprodukte zu verwenden, die an die speziellen Bedürfnisse von empfindlicher und trockener Kopfhaut angepasst sind. Mit einer an die Haut angepassten Pflegeroutine und gezielter Behandlung werden Sie bald eine deutliche Linderung Ihrer Beschwerden erreichen.

Wie erkenne ich die Neurodermitis auf der Kopfhaut?

Juckende Stellen auf der Kopfhaut, nässende Wunden und die Bildung von Wundschorf weisen auf eine Neurodermitis - auch atopisches Ekzem genannt - auf der Kopfhaut hin. Ein weiteres Indiz für die Ausbreitung von Neurodermitis ist die Verdickung der Haut mit gleichzeitiger Bildung von auffallend grossen Schuppen. Die Kopfhaut fühlt sich überdies sehr trocken an und ein Gefühl der Spannung ist ständiger Begleiter.

Die Ursache von Neurodermitis auf der Kopfhaut: Falsche Pflege

Oft wird die zu Neurodermitis neigende Kopfhaut durch falsche Pflege und Styling zusätzlich strapaziert. Vieles, was unter normale Haarpflege fällt, ist für Menschen, die an Neurodermitis leiden, eine starke Belastung. Heisses Wasser, Föhn sowie Lockenstab und Färben oder Tönungen beanspruchen die sensible Kopfhaut. Von Neurodermitis betroffene Menschen sollten unbedingt ihre Pflegeroutine an ihre sensible und anspruchsvolle Kopfhaut anpassen und auf aufwendige und belastende Stylingprodukte und Beautyprozeduren verzichten.

Schweiss und äussere Reize sind eine Belastung für die Kopfhaut

Ursachen für den Ausbruch eines Neurodermitis Schubes macht die spezielle Haut der Kopfhaut aus. Hier herrschen komplett andere Bedingungen als auf dem restlichen Körper:

  • Verstärkte Schweissbildung im Sommer: Ein Nährboden für Bakterien und Pilze
  • Durch die Haarfollikel gelangen sehr viele Reizstoffe in den Körper: Pollen, Umweltgifte, Chemikalien von Shampoos und
  • Stylingprodukten

Was hilft bei Neurodermitis auf der Kopfhaut?

Neurodermitis tritt im Normalfall in Schüben auf. Es gilt dann, den Juckreiz und die Schuppenbildung symptomatisch zu bekämpfen, ohne dabei die Kopfhaut unnötig zu strapazieren. In den Phasen zwischen den Schüben sollte die Kopfhaut mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt werden, damit sie die nötige Widerstandskraft erlangt, um den nächsten Schub so lange wie möglich herauszögern zu können.

Ein pflegendes Shampoo

Verwenden Sie unbedingt Shampoos, die speziell für trockene, sensible und schuppende Kopfhaut geeignet sind. Nur Produkte ohne Silikone, Konservierungs-, Duft- oder sonstige Reizstoffe! Sonst könnte das Shampoo der eigentliche Auslöser Ihres nächsten Neurodermitis Schubes sein. Spülen Sie ihre Haare gründlich nach der Wäsche aus! Rückstände von Chemikalien könnten die Kopfhaut reizen, Jucken und Brennen auslösen.

Feuchtigkeit für Ihr Haar

Trockene Kopfhaut und Juckreiz entstehen durch fehlende Feuchtigkeit. Abhilfe schaffen Cremes oder Salben mit dem Wirkstoff Urea (Harnstoff) oder Panthenol. Bei der Kopfhaut machen die Haare ein Auftragen jedoch unmöglich. Greifen Sie zu pflegenden Feuchtigkeitsshampoos und -spülungen.

Welche Hausmittel helfen bei Kopfhaut Neurodermitis?

Hausmittel können den Juckreiz auf natürliche Art und Weise bekämpfen und helfen, die Schutzbarriere der trockenen und gereizten Haut wieder aufzubauen.

Apfelessig

Apfelessig hilft gegen Juckenreiz und bringt den pH-Wert der Haut ins Gleichgewicht. Verdünnen Sie den Essig mit Wasser im Verhältnis 1:1 und tragen sie ihn auf die betroffene Hautstelle auf. Nach kurzer Einwirkungszeit gründlich ausspülen.

Kamillen Tee

Kamille wirkt entzündungshemmend und verringert Hautrötungen. 4 Teebeutel aufbrühen und im Kühlschrank abkühlen lassen. Anschliessend die Beutel direkt auf die betroffene Stelle legen. 15–20 Minuten einwirken lassen.

Schwarzer Tee

Schwarzer Tee wirkt entzündungshemmend und verringert Rötungen und Juckreiz. Tee aufbrühen und für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen. Anschliessend ein weiches Tuch im Tee tränken und für 5 Minuten auf die betroffene Stelle auflegen.

Joghurt, Quark und Milch

Die in den Produkten enthaltene Milchsäure spendet der Haut Feuchtigkeit. Kalte Hautmasken aus Joghurt und Quark lindern darüber hinaus den Juckreiz und wirken entzündungshemmend. 3 EL Joghurt mit 2 EL Quark mischen und eine dünne Schicht auf die Haut auftragen. Anschliessend mit lauwarmen Wasser abwaschen. Zum Abschluss kalte Milch auf ein Tuch geben und auf die von Neurodermitis betroffene Stelle legen.

Olivenöl

Das wertvolle Hautpflegeöl schützt die trockene Haut vor Feuchtigkeitsverlust. Als Zusatz im Badewasser verwenden oder regelmässig nach dem Duschen mit einem weichen Waschlappen in die Kopfhaut einreiben.

Die richtige Haarpflegeroutine bei Neurodermitis

Die zu Neurodermitis neigende Kopfhaut muss mit besonderer Sorgfalt gepflegt werden. Was normaler Kopfhaut nichts ausmacht, löst hier Juckreiz, Rötungen und Schuppungen aus. Wenn Sie die folgenden Punkte beachten, werden eine Linderung Ihrer Symptome erreichen

Bitte nicht zu viel und bitte kein heisses Wasser!

Wasser kann die von Neurodermitis geschwächte Haut (besonders auf der Kopfhaut) zusätzlich reizen, da es die natürliche Schutzbarriere der Haut angreift. Vermeiden Sie es,

zu oft zu duschen, verzichten Sie auf Vollbäder und waschen Sie sich nicht zu oft die Haare. Achten Sie auch auf die richtige Wassertemperatur. Wasser über 32 Grad reizt die Kopfhaut unnötig.

Richtiges Haartrocknen!

Vermeiden Sie, Ihr Haar zu stark trockenzureiben. Auch Föhn, Lockenstab und Glätteisen sollten Sie nicht auf regelmässiger Basis verwenden. Das Haar an der Luft trocknen zu lassen ist die schonendste Methode und ihre Kopfhaut wird erleichtert aufatmen.

Bei gewohnten Produkten bleiben

Wechseln Sie Ihre Haarprodukte nicht zu häufig. Geben Sie Kopfhaut und Haaren die Chance, sich auf eine Auswahl an Produkten einzustellen.

Verzichten Sie auf Färben und Tönen

Das Haarefärben und -tönen strapaziert die Kopfhaut und trocknet die Haare aus. Wenn Sie unter Kopfhaut Neurodermitis leiden, sollten Sie darauf verzichten.

Das Wichtigste: Bitte kein Stress

Neurodermitis auf der Kopfhaut stellt die Pflege vor eine besondere Herausforderung. Die Beschaffenheit der Kopfhaut mit ihren dicht aneinander gereihten Haarfollikeln, Talg- und Schweissdrüsen begünstigt einen Ausbruch von Neurodermitis und andererseits ist es sehr schwer mit der Pflege an die betroffenen Stellen heranzukommen. Schwer, aber nicht unmöglich! Vermeiden Sie Auslöser für die Schübe, waschen Sie Ihr Haar nicht zu häufig und verwenden Sie die richtigen Produkte. Aber das Wichtigste dabei ist: Stressen Sie sich nicht! Denn Stress ist ein Hauptauslöser für Neurodermitis – auch auf der Kopfhaut. Versuchen Sie Stress zu reduzieren und atmen Sie durch. Das ist der beste Pflegetipp für gesundes Haar!

Haarpflege-Services

Ihre persönliche Haarpflege-Routine

Kérastase Fusio-Dose Haarpflege

Fusio-Dose im Kérastase-Salon

Hier erfahren Sie mehr über unsere einzigartige salonexklusive Haarpflege für gesünderes, schöneres Haar in weniger als 5 Minuten.

Two-zones-block-Diagnose-your-hair-Kerastase-2

Die richtigen Haarprodukte für Sie

Beantworten Sie die Fragen aus unserer Online-Haarprofil und entdecken Sie die besten Produkte für Ihren Haartyp.