Pickel auf der Kopfhaut: Wie Sie Scalp Acne in den Griff bekommen und juckende Kopfhaut gesund pflegen

Wie auf Gesicht, Dekolleté und auf dem restlichen Körper können Pickel auch auf der Kopfhaut auftreten. Im Normalfall sind Pickel unproblematisch, können aber unangenehm sein und Juckreiz verursachen. Erfahren Sie, wie Sie Pickel auf der Kopfhaut loswerden und mit der richtigen Pflegeroutine vorbeugen können!

Welche Arten von Pickel können auf der Kopfhaut auftreten?

Pickel auf der Kopfhaut bemerkt man aufgrund von juckender Kopfhaut, Schuppen und manchmal kann die Haut auch entzündet und rot aussehen. Abhängig vom Schweregrad haben sie verschiedene Erscheinungsbilder. Sie können als Mitesser, weisse Pickel, sichtbare Pusteln oder aber auch als Knoten oder Zysten auftreten.

Ursachen von Pickel auf der Kopfhaut

Pickel auf der Kopfhaut bilden sich häufig aufgrund von verstopften Poren. Diese entstehen, wenn abgestorbene Hautzellen oder Reste von Haarprodukten die Poren verschliessen und der Talg nicht mehr abfliessen kann.

Die falsche Pflege

Wenn Sie die Haare nur unregelmässig waschen oder nicht gründlich ausspülen, können Ablagerungen oder abgestorbene Hautzellen Pickel verursachen. Besonders die Haarwäsche nach dem Sport ist wichtig, denn Schweiss kann die Poren verstopfen und verhindern, dass Talg abfliesst.

Juckende Kopfhaut als Anzeichen von Allergien

Juckende Kopfhaut und Pickel auf der Kopfhaut können ein Zeichen sein, dass Sie gewisse Pflege- oder Stylingprodukte nicht vertragen. Manchmal reagiert die Haut empfindlich auf bestimmte Inhaltsstoffe. In dem Fall konsultieren Sie am besten einen Arzt – ein Allergietest kann Ihnen Klarheit verschaffen.

Die Hormone sind schuld an Scalp Acne

Hormonelle Schwankungen können zu einem Anstieg der Talgproduktion führen, die die Poren verstopfen. Oft sind Jugendliche oder Frauen im Menstruationszyklus von einem solchen Hormonungleichgewicht betroffen.

Mechanische Reize führen zu Pickel und Haarausfall

Kopfhautunreinheiten gehen oft mit Juckreiz einher. Wenn Sie jedoch dem Drang nachgeben zu kratzen, laufen Sie Gefahr, die Kopfhaut zu schädigen und das Problem zu verstärken. Auch das übermässige Tragen von Kopfbedeckungen kann Ihre Kopfhaut reizen und schädigen. Der nötige Sauerstoff kommt nicht an die Haut und die konstante Reibung führt zur Reizung - die Haarfollikel können sich entzünden, Pickel entstehen und es kann zu Haarbruch und Haarausfall kommen.

Is(s)t für die Kopfhaut unentbehrlich

Die richtige Ernährung: Es gibt wenig wissenschaftliche Nachweise dafür, aber bestimmte Nahrungsmittel scheinen das Entstehen von Pickeln zu begünstigen. Kohlenhydrate (besonders Zucker), Alkohol und Nikotin erhöhen das Risiko für Hautunreinheiten.

Was hilft gegen Pickel auf der Kopfhaut?

Unbehandelte Pickel, können die Haarwurzeln und deren Wachstum schwächen. Darüber hinaus kann Kratzen an der juckenden Kopfhaut durchaus Haarausfall verursachen.

Was Sie gegen Pickel auf der Kopfhaut tun können – schnelle Lösungen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Pickel auf der Kopfhaut effektiv loszuwerden. Erst einmal vorweg: Lassen Sie die Finger von den Hautunreinheiten! Versuchen Sie nicht, die Pickel auszudrücken. Sie riskieren, dass die ohnehin gereizten Stellen sich entzünden.

Kamille Spülung

Kamille lindert den Juckreiz und beruhigt. Drei Teelöffel lose Kamillenblüten mit köchelndem Wasser übergiessen. Nach 10 Minuten abseihen. Den Tee auf Zimmertemperatur abkühlen lassen und anschliessend die Kopfhaut mit der Spülung behandeln. Massieren Sie den Kamillentee gründlich ein ohne die Spülung auszuwaschen.

Teebaumöl

Das ätherische Teebaumöl befreit die Poren von abgestorbenen Hautzellen, wirkt desinfizierend, trocknet Pickel aus und unterstützt den Heilungsprozess. Einen Tropfen Öl auf ein Tuch geben und vorsichtig auf der Kopfhaut auflegen. Wenn Sie sehr empfindlich sind, können Sie das Öl mit Wasser verdünnen.

Langfristige Lösungen gegen Pickel

Versuchen Sie Ihre Kopfhaut zu schonen, um sie nicht weiter unnötig zu belasten. Gehen Sie sparsam mit Hitze um, verzichten Sie, so weit es möglich ist, auf Föhnen, Lockenstab und Glätteisen. Auch von Stylingprodukten, ebenso wie rasieren oder Haarefärben sollten Sie Abstand nehmen – zumindest, bis sich die Kopfhaut beruhigt hat.

Waschen Sie sich die Haare mit den richtigen Produkten

Waschen Sie sich die Haare regelmässig, aber keinesfalls täglich. Achten Sie auf milde Shampoos und spülen Sie die Haarpflege gründlich aus. Hier empfehlen wir Ihnen Produkte aus unserer Reihe Kérastase Spécifique. Sie wurden speziell für eine besonders sensible zu Juckreiz neigende Kopfhaut entwickelt. Erfahren Sie mehr über unsere Produktreihen. Als Shampoo können Sie auf das Bain Divalgent zurückgreifen. Es reguliert die Talgüberproduktion und reinigt die Kopfhaut. Verwöhnen Sie anschliessend Ihre Kopfhaut mit unserem beruhigenden Haarbad Bain Vital Dermo-Calm. Es reinigt und spendet Feuchtigkeit, beruhigt Reizungen und lindert Entzündungen. Das Haar fühlt sich leichter an und die Kopfhaut wird von Juckreiz befreit. Tragen Sie das Produkt auf das feuchte Haar auf und massieren es gründlich mit den Fingerspitzen ein. Hier finden Sie eine Auswahl an Haarpflegeprodukten für spezielle Bedürfnisse.

Pickel auf der Kopfhaut – Sie müssen nicht damit leben!

Pickel können überall auftreten – auch auf der Kopfhaut. Abgestorbene Hautzellen und Schweiss können Poren verstopfen. Das Resultat ist eine juckende Kopfhaut und Pickel. In den meisten Fällen sind die Hautunreinheiten unbedenklich, aber lästig bleiben sie trotzdem. Wenn Sie Ihrem Haar und Ihrer Kopfhaut die nötige Aufmerksamkeit schenken und die richtige Pflege verwenden, gehören die Pickel bald der Vergangenheit an.

Haarpflege-Services

Ihre persönliche Haarpflege-Routine

Kérastase Fusio-Dose Haarpflege

Fusio-Dose im Kérastase-Salon

Hier erfahren Sie mehr über unsere einzigartige salonexklusive Haarpflege für gesünderes, schöneres Haar in weniger als 5 Minuten.

Two-zones-block-Diagnose-your-hair-Kerastase-2

Die richtigen Haarprodukte für Sie

Beantworten Sie die Fragen aus unserer Online-Haarprofil und entdecken Sie die besten Produkte für Ihren Haartyp.