Ab in die Maske: Zeit für intensive Pflege für gesund glänzendes Haar

Sie wünschen sich geschmeidig glänzendes Haar? Haarmasken gegen strapaziertes Haar gibt es viele: Haarmasken für trockenes Haar, Haarmasken für glatte Haare – wir verraten Ihnen, welche Haarkur Spliss und trockene Spitzen verhindert und intensive Pflege bietet: genau zu Ihrem Haartyp passend.

Ein Blick hinter die Maske

Eine Haarmaske ist im Prinzip mit einem Conditioner vergleichbar, nur dass sie über noch mehr pflegende Inhaltsstoffe verfügt. Eine Haarmaske in der Anwendung braucht eine etwas längere Einwirkzeit, damit die sehr üppigen Nährstoffe gründlich in die Haarfaser eindringen können und das Haar intensiv pflegen. Eine Haarmaske kräftigt Ihr Haar, versorgt es mit Glanz, luxuriöser Geschmeidigkeit und spendet Feuchtigkeit. Eine intensive Pflege für gesundes, glänzendes Haar.

Haarmaske, Haarkur – wo liegt der Unterschied?

Prinzipiell gibt es keinen grossen Unterscheid zwischen diesen zwei Haarprodukten, sowohl in der Anwendung, als auch in der Wirkung: Beide pflegen das Haar, werden nach dem Haare waschen einmassiert und müssen im Anschluss gründlich ausgespült werden. Tendenziell enthält die Haarmaske einen noch höheren Anteil an Ölen in ihrer Zusammensetzung, wodurch sie dem Haar noch intensiver Feuchtigkeit spendet. Sie können eine Haarmaske zur Vermeidung von Spliss in Ihre trockenen Spitzen einmassieren. Eine Haarkur kann je nach Inhaltsstoffen auch Ihre Kopfhaut pflegen. Ganz gleich, ob Sie sich für eine Haarkur oder eine Haarmaske entscheiden: Ihr Haar wird es Ihnen mit strahlendem Glanz und einer gekräftigten Haarstruktur danken!

Die richtige Haarmasken Anwendung

Damit Ihre Haarmaske Ihre maximale Wirkung entfalten kann und Ihnen luxuriös glänzendes Haar verschafft, führen wir Sie mit einer Schritt für Schritt Anleitung durch die richtige Anwendung Ihrer Haarmaske:

Schritt 1: Haare waschen

Waschen Sie Ihr Haar mit einem Pflegeshampoo, das zu Ihrer Haarstruktur und Haarbeschaffenheit passt. Mit einer gründlichen Haarwäsche kann Ihr Haar die nährenden Inhaltsstoffe der Haarmaske effektiv aufnehmen. Wenn Sie sehr trockenes Haar haben, verwenden Sie wie gewohnt im Anschluss an das Haare waschen Ihre feuchtigkeitsspendende Pflegespülung.

Schritt 2: Haare trocknen

Trocknen Sie Ihre Haar schonend an. Am besten verwenden Sie dafür ein Mikrofasertuch oder ein Baumwoll T-Shirt. Wickeln Sie es um Ihr Haar und drücken Sie sanft das überschüssige Wasser aus Ihrem Haar.

Schritt 3: Haarmaske anwenden

Wenden Sie eine haselnussgrosse Portion von der Haarmaske auf Ihrem angetrockneten, noch feuchten Haar an. Hierbei konzentrieren Sie sich auf die mittleren Längen und Haarspitzen: Massieren Sie das Produkt sorgfältig und sanft von der Mitte abwärts in Ihr Haar ein. Ihren trockenen Haarspitzen sollten Sie dabei besondere Aufmerksamkeit geben.

Schritt 4: Einwirken lassen

Wickeln Sie Ihr Haar in ein heisses Handtuch oder ein Baumwoll T-Shirt. Die Kompression und die Hitze hilft den nährenden Inhaltsstoffen der Maske noch tiefer in Ihr Haar einzudringen und die Schuppenschicht Ihrer Haare zu verschliessen. Das Ergebnis: Geschmeidigkeit und luxuriöser Glanz. Lassen Sie die Haarmaske wie auf der Verpackung angegeben einwirken.

Schritt 5: Gründlich ausspülen

Nach der Einwirkzeit – sie ist üblicherweise acht bis zehn Minuten lang – spülen Sie Ihre Haar gründlich aus. Eine Haarmaske ist sehr nährstoffreich und wenn Rückstände in Ihrem Haar bleiben, könnte es dadurch schnell fettig und beschwert werden.

Haarmasken Anwendung – wie oft ist zu viel?

Wie oft Sie Ihrem Haar die luxuriöse Pflege einer Haarmaske gönnen sollten, hängt hauptsächlich von Ihrem Haartyp ab. Wenn Sie strapaziertes Haar oder extrem trockene Haare haben, empfehlen wir Ihnen eine zweimal wöchentliche Anwendung. Bei feinem Haar sollten Sie jedoch nicht übertreiben: einmal wöchentlich reicht aus, sonst beschweren Sie durch die reichhaltigen Nährstoffe Ihr feines Haar.

Reine Typsache: Diese Haarmaske passt zu Ihnen

Nach der Haarmaske fühlt sich Ihr Haar schwer oder fettig an? Dann haben Sie das falsche Pflegeprodukt gewählt. Welche Haarmaske zu welchem Haartypen passen, verraten wir Ihnen hier.

Spendet Feuchtigkeit: Die Haarmaske für trockenes Haar

Wenn Sie trockenes oder strapaziertes Haar haben, dann empfehlen wir Ihnen eine Haarmaske, die Sie mit Feuchtigkeit versorgen kann und Ihre Haarstruktur wieder kräftigt. Um Spliss zu vermeiden, können Sie die Haarmaske auch in Ihre trockenen Spitzen einmassieren.

Glättet die Wogen: Die Haarmaske für glattes Haar

Sie haben widerspenstiges Haar und kämpfen tagtäglich gegen Frizz an? Frizz entsteht, wenn Ihr Haar Feuchtigkeit aus der Luft aufnimmt um einen Mangel innerhalb der Haarstruktur auszugleichen. Auch hier müssen Sie auf eine nährstoffreiche Pflege bauen, die Ihrem Haar Feuchtigkeit spendet und die Oberfläche glättet.

Kein Wundermittel – nur intensive Pflege

Verwöhnen Sie Ihr Haar mindestens einmal in der Woche mit der luxuriösen Pflege einer nährstoffreichen Haarmaske. Sie werden sehen: Ihr trockenes Haar wird intensiv mit Feuchtigkeit versorgt werden, die Pflege wird tiefenwirksam in die das Ihr Haar eindringen und es von Innen kräftigen. Sie wollen geschmeidiges, gesund glänzendes Haar? Dann sollten Sie eine Haarmaske in Ihre regelmässige Pflegeroutine mit einbeziehen.